Blog

Dentale Zeitreise ins 20. Lebensjahr

  |   Veröffentlichungen

 

33 Jahre hatte eine 53-jährige Patientin ihre Situationsmodelle zu Hause aufbewahrt, was zu einem echten Vorteil bei der Neuversorgung werden sollte. Denn im Laufe der Zeit hatte die Patientin mehrere Zähne verloren. Das Situationsmodell in ihrer Schublade aber blieb über die vielen Jahre unverändert. Während die entstandenen Lücken im Oberkiefer über zwei Jahre mit einer Interimsprothese versorgt gewesen waren (Abb. 1), reiften der Entschluss und die finanzielle Grundlage für eine festsitzende, vollkeramische Neuversorgung. Ihr Wunsch war klar: Sie wollte wieder Zähne wie mit zwanzig haben. Mit ihren 33 Jahre alten Situationsmodellen machte sich die Patientin also auf den Weg zu einem ersten Beratungstermin.

 

Weiterlesen